Flinke Pfote

mobile Tierphysiotherapie

Ich behandele:

Hunde, speziell auch Windhunde, Katzen und Pferde, sowie
in Einzelfällen auch Kaninchen und andere Kleintiere.

Informationen zur Tierphysiotherapie:

Massage und Physiotherapie zählen zu den ältesten Heilmethoden der Welt.

Mit Hilfe der Tierphysiotherapie kann man eine Vielzahl von Krankheitsbildern
behandeln und ihnen auch vorbeugen.

Beim Menschen wird die Physiotherapie schon lange selbstverständlich angewendet und
häufig von Schulmedizinern zur Rehabilitation des Bewegungsapparates und der
Muskulatur verordnet.

Nun findet auch zunehmend beim
Tier die physiotherapeutische Behandlung Anwendung, nicht zuletzt auch, weil wir
den Tieren, insbesondere Pferden, aber auch Hunden, eine zunehmend größere
sportliche Leistung bei immer empfindlicher werdender Anatomie
abverlangen.

Die tierphysiotherapeutische Behandlung soll und kann nicht als Ersatz für eine
Behandlung durch den Tierarzt oder Tierheilpraktiker gesehen werden, sondern als
begleitende Maßnahme eine ganzheitliche Genesung fördern, am besten in enger
Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt oder Tierheilpraktiker.

Was ist Tierphysiotherapie:

"Physiotherapie, auch
physikalische Therapie: allg. Anregung oder gezielte Behandlung gestörter
physiologischer Funktionen (Reiz-, Reaktion-, Regulations-, Adaptionstherapie)
mit physikalisch, naturgegebenen Mitteln; z. B. Wasser (Hydrotherapie), Wärme
und Kälte (Thermotherapie), Licht (Lichttherapie), Luft (Klimatherapie),
statisch-mechanisch (Massage), mit dynamischen Kräften (Krankengymnastik,
Ergotherapie), Heilquellen (Balneotherapie), Elektrizität (Elektrotherapie)."

(Definition Pschyrembel)

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Interessenten,

 

die Lage den Coronavirus betreffend spitzt sich langsam zu. Das Thema ist allgegenwärtig, wesswegen auch ich mich kurz dazu äußern möchte.

 

Grundsätzlich werden die Termine in den kommenden Wochen wie geplant stattfinden, solange keine Einschränkungen vom Land NRW beschlossen werden.

 

Ich bitte Sie darum Ihre Termine abzusagen, wenn Sie Erkältungssymptome und/oder Fieber haben und/oder in einem Risikogebiet waren und/oder mit Coronapatienten Kontakt hatten.

 

Wenn Sie Ihre Termine absagen möchten, habe ich vollstes Verständnis. Ich bitte Sie allerdings möglichst frühzeitig bescheid zu sagen.

 

Von mir können Sie erwarten, dass ich mich und die Arbeitsgeräte frisch desinfiziert habe, bevor ich zu Ihnen oder Sie zu mir kommen. Dies ist auch ohne Corona üblich. Bitte geben Sie mir die Gelegenheit sich bei Ihnen die Hände mit Seife und warmen Wasser zu waschen.

 

Neue Patienten werde ich bis zum Ende der Osterferien NICHT annehmen.

 Sollte sich irgendetwas ändern, werde ich zeitnah alle betroffenen Patientenhalter kontaktieren.

 Für Fragen und Beratung stehe ich immer gerne telefonisch oder per E-mail zur Verfügung.

 

 

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund,
Anne-Kathrin Schäper-Bohnes